August September Oktober November Dezember Januar Februar März April    Saison 2017/2018 
 Ergebnisse: 
 Ereignisse im Monat März 2018

25.3.2018 Max Mannstein und sein Partner Jonas Rittmeister gewinnen im Doppel
 
Am 25.05 bin ich Max Mannstein zur SRL Doppel/Mixed U15 nach Dresden gefahren. Nach einem langweiligen Vormittag, weil ich kein Mixed spielte, drehten mein Doppelpartner Jaron Rittmeister (ATSV Freiberg) und ich richtig auf. Nach 2 Spielen, die wir einstellig gegen Marten Hauenstein/Lennard Mai und Dominik Grundmann/Felix Klawitter gewannen, standen wir im Finale gegen Nils Hahn/ Konrad Rötzer (SG Gittersee). Den ersten Satz gewannen wir solide mit 21:12. Im zweiten Satz verspielten wir eine 19:8 Führung, gewannen aber doch noch 21:14.
 
 
>>click<<

 
 
Bericht von Max Mannstein
 
 

 
18.3.2018 Keine Platzierung zur Regionalrangliste U13/U19.
 
Jonas startete mit einem klaren Sieg ins Turnier. Im zweiten Spiel musste er sich dann allerdings einem gut aufspielenden Adrian Plewe (SG Bräunsdorf) in drei Sätzen geschlagen geben. Er schaffte taktisch nicht die Ballwechseln durch Setup-Spiel zu dominieren und ließ sich zu oft auf das rißkannte schnelle Spiel des Gegners ein. Danach siegte er klar über Paul und Marcel. Um am Ende in drei Sätzen gegen Paul-Janik Vorwerk (SG Bräunsdorf) zu gewinnen. Hier hat er dann im dritten Satz endlich die taktische Marschroute umsetzen können.
Damian Grimm machte ein gutes Turnier und belegte mit 3 Siegen Platz 9. Paul Bochmann blieb etwas hinter den Erwartungen und erreicht mit 2 Siegen Platz 12, wobei hier eindeutig der Wille sich in den Ballwechseln auch mal zu quälen fehlte. Marcel Mückisch und Sascha Gesell landen mit 1 Sieg hinten auf den Plätzen 18 und 19.

Bei unserer U13ern konnte Marius Raatz sich von Spiel zu Spiel verbessern und belegt am Ende mit 2 Siegen Platz 7. Lucy Aurich konnte in ihrem ersten Turnier leider nur einen Satz gewinnen. Für beide gilt wenn sie im Training die gezeigten Techniken zwischen den Spielen üben werden sie demnächst weiter vorn landen.
 
 
>>click<<

 
 
Bericht von Maik Hänig
 
17.3.2018 Licht und Schatten bei Regionalrangliste der Schüler U15
 
Leny Kähler und Melissa Geisler vertraten den BCSN bei der Regionalrangliste der Schüler U15 am 17.03.2018 in Niederwürschnitz. Am Ende belegte Melissa mit zwei Siegen und zwei Niederlagen Platz 7 im Mädcheneinzel. Lenya konnte krankheitsbedingt in den letzten Wochen nur wenig trainieren. Letztlich standen drei Niederlagen und ein Sieg zu Buche. Dies bedeutete Platz 11. Es waren bei beiden Mädels gute Ansätze erkennbar. Jedoch wurden auch einige Baustellen deutlich. Nichtsdestotrotz ist Platz 7 für Melissa in Ordnung. Schließlich zählt sie in der U15 noch zu den Jüngeren. Lenya wird den Trainingsrückstand sicher aufholen und in den nächsten Ranglisten ein paar Plätze gut machen können.
 
 
>>click<<

 
 
Bericht von Marcus Gundermann
 
10.3.2018 Rückblick Spieltage 11 und 12 – VIZEMEISTER !!!
 
Die Saison 2017/18 in der Sachsenklasse ist noch nicht beendet. Doch schon zwei Spieltage vor Schluss ist sicher, dass diese für die erste Mannschaft des BCSN in die Verlängerung gehen wird. Nach den beiden Heimsiegen gegen den Radebeuler BV (7:1) und gegen SG Einheit Meißen (5:3) ist der BCSN nicht mehr von Platz 2 in der Tabelle zu verdrängen. Das heißt, dass es über den Umweg der Relegation die Option gibt, nach einiger Zeit mal wieder in die Sachsenliga aufzusteigen. Der Gegner dieser Relegation Anfang Juni in Markkleeberg steht noch nicht fest. Fakt ist allerdings, dass es ein für uns unangenehmer Gegner werden wird.
Beim souveränen Sieg gegen Radebeul spielte uns etwas in die Karten, dass am selben Tag die Sachsen-Mannschaftsmeisterschaft der Kinder und Jugendlichen stattfanden. So konnten einige starke Nachwuchsspieler des RBV nicht dabei sein. Nichtsdestotrotz muss man so etwas natürlich auch erstmal nutzen. Wir starteten fast mit voller Kapelle. Für Karolin Schäfer rückte Franziska Meier ins Team, die ihre Sache wirklich gut gemacht hat. Nach den ersten drei Spielen (1. HD, DD und 2.HD) konnten wir direkt mit 3:0 in Führung gehen. Robert und Maik benötigten im 1. HD drei Sätze zum Sieg. Franziska Hilmer und Franziska Meier, sowie Marcus und Christian waren jeweils in zwei Sätzen erfolgreich. Im Dameneinzel schickten wir diesmal Franzi Hilmer auf das Feld. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und verlorenem ersten Satz, kam sie im weiteren Verlauf immer besser in die Partie und gewann die Sätze 2 und 3 sehr deutlich. 4:0! In der Folge wurde die Führung nach den drei Herren-Einzeln auf 7:0 ausgebaut. Weder Christian (21:10/21:6), noch Maik (21:16/21:15) und Robert (21:16/21:13) hatten irgendwelche Zweifel aufkommen lassen, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Den Ehrenpunkt sicherten sich die Gäste im anschließenden Mixed. Hier hatten Franzi Meier und Marcus im ersten Satz wenige Chancen. Das Ende des zweiten Satzes war dann etwas unglücklich. Beim Stand von 19:19 entschieden zwei Punkte durch Netzroller letztlich die Partie für Radebeul.
Am Ende waren wir alle glücklich über das 7:1 und gingen frohen Mutes in das zweite Spiel gegen Meißen. Vor diesem Match war klar, dass wir möglichst alle Herren-Spiele gewinnen müssten, um am Ende erfolgreich zu sein. Denn bei den Damen war eher nicht davon auszugehen, dass irgendetwas zu holen wäre. So begannen Robert und Maik mit einem lockeren Sieg im 1. HD gegen Boden/Herzog. Franzi und Franzi verloren erwartungsgemäß gegen Störr/Bormann im Damendoppel. Auch wenn das Erreichen eines Entscheidungssatzes durchaus möglich gewesen wäre. 1:1! Christian und Marcus gelang endlich der erhoffte Sieg gegen Grahle/Fritsche, und das auch noch sehr deutlich. 2:1! Konnte Franziska Hilmer das Dameneinzel am Morgen noch für sich entscheiden, musste sie am Nachmittag gegen Jessica Störr eine klare Niederlage (12:21/13:21) hinnehmen. 2:2! Schon jetzt war es also die erwartet ausgeglichene Begegnung. Doch noch lief alles nach Plan. Mit drei Siegen aus den drei Herreneinzeln hätte man 5 Punkte auf dem Konto und wäre nicht mehr einzuholen. Und es ging gut los. Maik gewann im 2. HE locker gegen Jens Boden. Auch Robert siegte im 1. HE gegen Marcus Herzog. Den kräfteraubenden ersten Satz sicherte er sich 22:20. Danach hatte Robert leichtes Spiel (21:10). 4:2! Leider konnte Christian nicht an die gezeigten Leistungen im Einzel der bisherigen Saison anknüpfen. Er verlor gegen Stefan Grahle im 3. HE. 4:3! Das Mixed von Franziska Meier und Marcus sollte also die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen. Dieses Spiel spiegelte nochmals den bisherigen spannenden Verlauf wieder. Die Abstimmung zwischen Franzi und Marcus war jetzt deutlich besser als noch am Vormittag. Und so konnten letztlich beide Sätze mit 22:20 gewonnen werden. 5:3!
Unsere letzte Auswärtsfahrt der regulären Saison führt uns am 24.03.2018 zunächst nach Leipzig. Dort wollen wir versuchen, den bisher souveränen Tabellenführer HSG DHfK Leipzig 2 nochmal richtig zu ärgern. Schon im Hinspiel waren wir nahe dran am Unentschieden. Am Nachmittag geht es dann nach Röhrsdorf. Dort erwartet uns ein sehr schweres Spiel. Denn die Gastgeber sind noch immer mitten im Abstiegskampf.
 
 
>>click<<

 
 
>>click<<

 
 
Bericht von Marcus Gundermann